Im Sommer 2014 rückt die Fußballweltmeisterschaft Brasilien ins Zentrum des internationalen Interesses.

PONTE CULTURA e.V., Verein für deutsch-brasilianischen Kulturaustausch, nimmt dies zum Anlass, den Blick auf brasilianischee Künstler zu lenken. Von Mai bis Juli besteht so die Chance an sieben Ausstellungsorten in der Nürnberger Altstadt, in Gostenhof und Johannis vielfältige Aspekte der Kunst Brasiliens zu erleben.

Die Galerie Arauco Trödelmarkt 13, Nürnberg  info@arauco.de Tel 0911 24 48 257  zeigt

vom 16. Mai bis 19. Juli 2014    Mo-Mi: 11 – 13 h & 14 -18 h / Do-Fr: 11-13h & 14-19h / Sa: 11-16h

frühe Aquarelle von Coca Rodriguez, welche durch ihre Leichtigkeit und              duftigeFarb-Poesie beeindrucken……. zusammen mit weiteren

8 Künstlern und Künstlerinnen:

 

 

#######################################

Im Café Fernweh , Willstrasse 14, Nürnberg  berit.klasing@gmx.de Tel 0176 21505273

stellt der Künstler aus Fortaleza Wilson Neto, seine farbigen, computerkreiierten Druckgrafiken aus. Die Öffnungszeiten sind während der Café-Öffnungszeiten und nach Vereinbarung vom

20. Mai bis 28. Juni 2014

#########################

 

In Gostenhofen, dem „Szene-Viertel“ von Nürnberg, in dem sich Künstlerateliers, kleine Galerien und alternative Lädchen zwischen exotischen Lebensmittelgeschäften häufen, fanden am selben Abend zwei weitere Ausstellungen statt.

Galerie ortart, Spenglerstrasse 5 (www.ortart.de) von der Künstlerin Lisa Haselbek,  öffnete die Türen für Damara Bianconi Sao Paulo und Marianne Stüve Nürnberg. Vom 20. Mai – 28. Juni 2014 Öffnungszeiten Freitags von 16 – 19 h und nach Vereinbarung:

Damara Bianconi Sao Paulo mit Collagen und vergilbten Familienfotos, die vom Wasser zerstört worden sind und 2 videoarbeiten von Marianne Stüve Nürnberg. die jahrelang in Sao Paulo gelebt hat und sich dort als Künstlerin outete.  Das Video Wassertropfen knüpft eine Verbindung zu dem Wasserschaden, der in Damaras Bildern sichtbar gemacht wird.

 

#################################

 

zu noch späterer Stunde am selben Tag im selben Stadtteil Gostenhofen ging es geradezu psychedelisch zu mit den magischen Landschaften von James Kudo aus Sao Paulo.

Die Galeristin und Lichtkünstlerin Rita Kriege hatte ihre Galerie Feinkunst, Knauerstrasse 34 Nürnberg (ritakriege-art@online.de) www.feinkunst.de,  Tel 0170 2348 509  mit vielfarbigen Lichtspielen belebt.   Dauer der Ausstellung vom 20. Mai bis 28. Juni 2014, Öffnungszeiten freitags von 16-bis 19 h.

##########################################

Am 23. Mai 2014 um 19 h  eröffnete die nächste Ausstellung dieses Zyklus in der Galerie Röver in der Grossweidenmühlstrasse 19, Nürnberg (info@o-roever.de, Tel 0911 33 689

Die Ausstellung dauert vom 23. Mai bis 22. Juni 2014 und ist Sa u So 14-18 h geöffnet und nach Vereinbarung. Der Kurator des ganzen Zyklus, Günter Braunsberg, Kunsthistoriker (guenter@braunsberg.info) und

www.braunsberg.info/ (siehe mehr Infos zu Brasil – mehr als Fussball)  hat hier 7 Künstler und Künstlerinnen aus Brasilien mit ihren Werken präsentiert:

 

##############################################

 

Die nächste Etappe der Ausstellungen Brasil – mehr als Fussball fand in dem ausserordentlich atmosphärischen Café Bar Wanderer am Tiergärtnertor 6, Nürnberg statt. (christoph@cafe-wanderer.de

„…. am schönsten Platz Nürnbergs, direkt unterhalb der Burg und gegenüber des Dürerhauses. Früher eine Fuhrmannskneipe, heute ein Mix aus Espresso-Bar und Zeitgenössischer Kunststätte. (Café Bar Wanderer, situado na mais linda praca da cidade storica Nürnberg. Ao pe do Castelo e ao lado da famosa Casa Duerer, em temos remotos uma parada de carrocas, hoje uma mistura de bar espresso e arte contemporanea.

Eröffnung: 2. Juni 2014 um 18 h,  bis 30. Juni 2014. Öffnungszeiten 10-24 h

Die geometrischen Leinwandbilder und Fotoarbeiten von Fernando Durao aus Sao Paulo :

#########################################################

im Haus eckstein Burgstrasse 1-3 Nürnberg, (guenter-braunsberg.info) , Öffnungszeiten Mo-Fr 9-18h und Dauer der Ausstellung vom 13.06.-7.Juli 2014  zeigt eine Ausstellung den letzten Teil dieses Zyklus.

 

###########################################

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *